Fotos zur Vergrößerung anklicken!

Richtung Agger

Agger (Februar 2018)
Agger (Februar 2018)

Die Agger aus Nordrhein-Westfalen ist 69 km lang, entspringt im Sauerland und mündet in die Sieg, die wiederum in den Rhein fließt. Dieser Fluss bildet die südliche Grenze der Wahner Heide.

 

Ich startete gestern meine Winterwanderung an der Aggerbrücke, die Troisdorf und Siegburg trennt. Hier beginnt der Aggerdamm mit

der Hinweistafel, dass es sich um das Naturschutzgebiet der Wahner Heide handelt. Diesen Weg nehme ich bis zur Abzweigung in die Auenlandschaft, die sich weitläufig entlang des Flusses zieht.

Es war ein sonniger, jedoch sehr kalter Februartag; ein eisiger Wind ließ die gefühlte Temperatur noch kälter erscheinen.

Dennoch hat mir dieser stramme Marsch in der klaren Winterluft sehr gut getan!

5 Kommentare

Baumschnitt

Das wichtigste Werkzeug des Landschaftsgärtners im Winter sind Axt und Säge,
sonst wachsen ihm die Bäume über dem Kopf zusammen.


Hermann Fürst von Pückler-Muskau 
(1785 - 1871)

 

Der Monat Februar endet in wenigen Tagen und in meinem Garten übernimmt jährlich ein freundlicher Landschaftsgärtner den Winterrückschnitt der Bäume und Hecken. Dies ist nun auch erledigt und damit kann das Frühjahr kommen, die Vögel ungestört

ihre Nester bauen und ich wieder in den Beeten buddeln. Ja … ich gestehe, dass ich es kaum erwarten kann …  :-)

Aber in diesen Tagen genieße ich noch einmal mit allen Sinnen das winterliche Traumwetter mit Sonne und Frost. Warm eingemummelt lässt es sich unbeschadet überstehen und mein flotter Marsch durch die Natur wird mich nicht frieren lassen! Selbstverständlich ist auch wieder meine Kamera dabei und vielleicht gelingen noch ein paar vorzeigbare Fotos.

 

Schönes Wochenende Euch allen mit viel Sonne … auch im Herzen!

Ganz liebe Grüße von Helga

2 Kommentare

Sonnenstrahlen

 Der große Reichtum

unseres Lebens,

das sind

die kleinen Sonnenstrahlen,
die jeden Tag

auf unseren Weg fallen.

 

Hans Christian Andersen
dänischer Dichter und Schriftsteller
(1805  - 1875)

Seit Tagen strahlt die Sonne im Rheinland und bis Ende Februar sind die Wettervorhersagen vielversprechend.

Nachts ist es zwar frostig, aber tagsüber stellen sich angenehme Plusgrade und viel, viel Sonne ein!

Schöner kann es im Winter gar nicht sein und ich werde diese Zeit nutzen und genießen!

 

Ich wünsche auch Euch freundliche Wintersonnentage!
Helga

7 Kommentare

Der Hexenturm

Siegburg, Nordseite Michaelsberg mit Hexenturm (Februar 2018)
Siegburg, Nordseite Michaelsberg mit Hexenturm (Februar 2018)

Der heutige strahlend schöne Sonntag war wie geschaffen für eine Foto-Tour und so machte ich mich wieder auf in Richtung Siegburg, um weiter über den Michaelsberg zu berichten. Letztens zeigte ich Fotos von den Rodungsarbeiten am Berg und vom Johannistürmchen.

 

Nun war ich am sogenannten Hexenturm auf halber Höhe des Michaelsberges. Er diente als Wachtturm der alten Befestigungsmauern von Stadt und Abtei. Die älteste Abbildung geht auf das Jahr 1600 zurück. 1987 wurde der Hexenturm restauriert.

Weitere Fotos und Informationen auf meiner Webseite:

4 Kommentare

Schnee und Eis

Der Winter drehte noch einmal auf. Gestern kam eine Schneefront und legte in NRW vielerorts den Straßenverkehr lahm.

Frost und spiegelglatte Straßen bescherten eine angespannte Situation.

 

Um noch einige winterliche Motive am Waldteich einzufangen, machte ich mich heute recht früh auf den Weg.

 

Der Morgennebel waberte und im Gegenlicht strahlte die Sonne … wieder einmal eine ganz besondere Atmosphäre und Stille in der Natur.

Mit der aufsteigenden Sonne zeigte sich der blaue Himmel und die Eisfläche glitzerte silbern.

Am Teichrand watschelte ein mutiger Stockenten-Erpel auf mich zu und ließ sich von meiner Anwesenheit nicht beeindrucken.

Ich blieb ruhig stehen, er fixierte mich kurz und setzte seinen Weg unbeirrt fort.

Mach’s gut, nettes Kerlchen!

 

Und allen, die hier vorbeischauen, wünsche ich ein schönes Winter-Wochenende!

Helga

6 Kommentare

Richtung Norden

Die Sonne scheint für dich - deinetwegen;
und wenn sie müde wird, beginnt der Mond,
und dann werden die Sterne angezündet.

 

Es wird Winter,
die ganze Schöpfung verkleidet sich,
spielt Verstecken, um dich zu vergnügen.

 

Es wird Frühling;
Vögel schwärmen herbei, dich zu erfreuen;
das Grün sprießt, der Wald wächst schön
und steht da wie eine Braut,
um dir Freude zu schenken.

 

Es wird Herbst,
die Vögel ziehn fort,
nicht weil sie sich rar machen wollen,
nein, nur damit du ihrer nicht überdrüssig würdest.
Der Wald legt seinen Schmuck ab,
nur um im nächsten Jahr neu zu erstehen,
dich zu erfreuen …

 

All das sollte nichts sein, worüber du dich freuen kannst?
Lerne von der Lilie und lerne vom Vogel,
deinen Lehrern: zu sein heißt:
für heute da sein - das ist Freude.
Lilie und Vogel sind unsere Lehrer der Freude.

 

Søren Kierkegaard
dänischer Philosoph und Theologe
(1813 – 1855)

 

 Heute hörte und sah ich sie: die Kraniche sind wieder über unserer Rhein-Region unterwegs Richtung Norden.

Guten Flug!

6 Kommentare

Sonnentage

Strahlende Sonne im Februar!

Beste Möglichkeit, um Runden im Wald zu drehen und diese wunderbaren Eindrücke der Natur im Bild festzuhalten!

 

Das baldige Frühjahr ist erkennbar und dies nicht nur durch die üppige Haselblüte.

Überall bilden sich zarte erste Triebe.

 

Es lässt erahnen, dass sich der Winter bald verabschiedet und ein neuer Zyklus beginnt!

Ich nehme diesen erfreulichen Anblick dankbar mit in meinen Alltag!

 

Schönes Wochenende und stimmungsvolle Karnevalstage wünscht Helga

4 Kommentare