Zeit der Pilze

(Fotos zur Vergrößerung anklicken)

Da ich keine Pilzkennerin bin, suche ich Pilze nur für meine Kamera-Linse und nicht für die Pfanne.

Folglich unterlasse ich auch den Versuch, diese Pilze namentlich zu bestimmen.

Einzig der Fliegenpilz ist für mich unverwechselbar!  :-)

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Ingrid (Donnerstag, 01 Oktober 2015 10:33)

    Ich bin auch keine Pilzkennerin, aber den roten mit den weißen Tupfen würde ich nicht essen ;-) Ob das ein Fliegenpilz ist? Ich lese übrigens gerade ein interessantes Buch (Das geheime Leben der Bäume), in dem auch Pilze eine Rolle spielen. Sie sind anscheinend von enormer Wichtigkeit für den Wald und leben teilweise in Symbiose mit den Bäumen.
    LG, Ingrid

  • #2

    Agnes (Freitag, 02 Oktober 2015 14:02)

    Da geht es Dir wie mir, ich kenne keine Pilze, und sammele sie daher nicht zum Essen, das wäre mir viel zu gefährlich.
    Aber als Fotomotiv gefallen sie mir sehr, ich könnte mich vor jedem auf die Knie schmeißen um sie aus der Froschperspektive aufzunehmen.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende liebe Helga
    Agnes

  • #3

    Elke Kothe (Sonntag, 11 Oktober 2015 21:57)

    Pilze sind schon sehr besonders, ich fotografiere sie gern, allerdings immer nur Baumpilze, aber suchen und essen tue ich die anderen. Aber da ich nur Steinpilze, Maronen, Pfifferlinge als sichere Speisepilze erkenne, belasse ich es beim Sammeln auch mit diesen Sorten.
    Vor einer Woche bin ich allerdings beim "verträumten" Sammeln ein wenig vom Weg mit Fahrrad abgekommen, habe dann gut 2 Stunden gebraucht, um diesen Ort wiederzufinden. Nun habe ich für dieses Jahr das Thema Pilze abgehakt.
    Ich wünsche Dir weitere tolle Pilzfunde für deine Kamera, es grüßt Elke