Weihnachtslieder

Martin Luther (1483 - 1546) reformierte auch die Musik der Kirche; er ‚erfand‘ das Kirchenlied und sang selbst sehr gerne.

Im Jahr 1529 entstand sein erstes protestantisches Gemeindegesangbuch, denn es war ihm wichtig,

dass die Gottesdienstbesucher mit ihm gemeinsam singen.

 

Eine angenehme Adventswoche wünscht Helga

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Morgentau (Montag, 30 November 2015 14:12)

    Ich staune immer wieder, wie alt so viele wunderschöne Weihnachtslieder schon sind und wieviele unzählige Generationen sich daran schon erfreuen konnten. Das ist wunderbar. Auch ich liebe sie sehr.

    Liebe Helga, ich wünsche dir von Herzen eine besinnliche und gemütliche, lichtvolle Adventszeit

    mit einem lieben Gruß,
    Frau Morgentau

  • #2

    Marlies (Dienstag, 01 Dezember 2015 11:35)

    Liebe Helga,
    jetzt haben wir den ersten Advent schon hinter uns und Weihnachten und somit das neue Jahr sind schon greifbar nahe.
    Ich gehe in dieser Zeit gerne in die Kirche aber nicht in so eine neumodische, sondern ich mag die alten Kirchen mit viel Gold - wie ich es von meiner Kirche, als ich noch zur Schule ging, vorfand.
    Dort haben wir die schönen alten Weihnachtslieder gesungen, die ich heute noch auswendig kenne.
    Aber wenn ich jetzt an Weihnachten in unsere kath. Kirche gehe, höre ich Weihnachtslieder, die ich gar nicht kenne. Schade, unser Liedgut aus der frühen Kindheit sind irgendwo in der Versenkung geschwunden.
    Geht es nur mir so?
    Ich grüße Dich und danke Dir für die Mühe, die Du Dir mit Deiner HP machst.
    Marlies

  • #3

    Agnes (Dienstag, 01 Dezember 2015 18:26)

    Das war mir neu, dass Luther das Kirchenlied erfand und erst durch ihn ein christliches Gesangbuch ins Leben gerufen wurde.