Printen

Als Erinnerung an meine Ursprungsheimat Nord-Eifel bewahre ich Aachener Printenmodel auf,

denn Aachen war damals ‚meine Stadt‘.

 

Printen gehörten selbstverständlich auf unsere süßen Weihnachtsteller.

Das Bäckerhandwerk in Aachen bietet diese Spezialität seit etwa 1820 an.

Die Bezeichnung Printen bezieht sich auf das englische ‚print‘ oder niederländische ‚prent‘,

weil dieser besondere braune Lebkuchenteig in die Printenmodel ‚gedrückt‘ wird.

 

Das Wahrzeichen des Aachener Weihnachtsmarktes ist der große Printenmann.


Meine Grüße zum 2. Advent an alle Besucher meiner Webseite!

Helga

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    menzeline (Dienstag, 08 Dezember 2015 08:48)

    Liebe Helga,
    für dich nehme ich mir heute mal Zeit, denn ich bin die letzten Tage wenig auf anderen HPs unterwegs, wegen Zeitmangel.
    Printen, ich mag gerne die Gewürzprinten, die ich in meinem Sauerbraten verwende.
    Leider ist es hier in der Gegend sehr schwierig Printen zu bekommen. Früher hatte ich mal eine Bekannte in Aachen, die hat mich damit immer versorgt, aber nur habe ich seit 5 Jahren keinen Kontakt mehr.
    Da musste ich mir für den Sauerbraten was anderes einfallen lassen.
    Ich grüße dich und wünsche dir noch eine schöne 2. Adventswoche.
    menzeline