Gartenmonat März

Der Gartenmonat März beginnt in der kommenden Woche und damit mache ich mich wieder an die Arbeit.

Es gibt viel zu tun und ich freue mich darauf … für intensive Bewegung ist ab sofort bei jedem trockenen Wetter gesorgt!

Gebet eines Gärtners

 

Herrgott, richte es so ein,
dass es täglich von Mitternacht bis drei Uhr früh regne,
aber langsam und warm, weißt du, damit es einsickern kann;
doch soll es dabei nicht auf die Pechnelke, das Steinkraut, Sonnenröschen,
den Lavendel und andere Blumen regnen,
die dir in deiner unendlichen Weisheit als trockenliebende Pflanzen bekannt sind
- wenn du willst, schreibe ich es dir auf ein Blatt Papier auf;
ferner soll die Sonne den ganzen Tag über scheinen,
aber nicht überallhin (zum Beispiel nicht auf den Spierstrauch und Enzian,
noch auf Funkie und Rhododendron) und auch nicht zu stark;
dann möge es viel Tau und wenig Wind geben,
genug Regenwürmer, keine Blattläuse, Schnecken und keinen Mehltau,
und einmal in der Woche verdünnte Jauche mit Taubenmist regnen.
Amen.

 

Capek, Karel
aus ‚Das Jahr des Gärtners‘
(1890 - 1938)

Den Gartenfreunden wünsche ich einen erfolgreichen Start in die neue Saison und wer seinen Balkon mit Frühlingsblumen schmückt … viel Freude Euch allen!

 

Bin im Garten … Helga

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Ingrid (Freitag, 26 Februar 2016 11:07)

    Ich freue mich auch drauf, aber noch ist es gartentechnisch zu früh. Dabei ist das Gras so hoch gewachsen wie noch nie. Am liebsten würde ich gleich loslegen, aber leider müssen wir noch etwas Geduld haben. Wer weiß, vielleicht bricht der Frühling plötzlich herein ...
    LG, Ingrid

  • #2

    Marlies (Freitag, 26 Februar 2016 14:21)

    Ich bin froh, dass es endlich März wird und die Tage wieder länger werden.
    Der Winter ist für mich ein trostloser Teil des Jahres.
    Die langen Abende, dann mag man abends nicht mehr aus dem Haus. Jetzt überhaupt seid die vielen männl. Flüchtlinge da sind, mag ich abends auch nicht mehr nach Stuttgart fahren, die S-Bahn ist ab Berufsverkehr nicht mehr von der Polizei gut geschützt.
    Jetzt da ich keinen Garten mehr habe, kann ich es kaum erwarten, meinen Balkon zu richten. Dieses Jahr werde ich - so hab ich es jetzt mir vorgenommen - farblich gut abstimmen. Nur in einer Farbe mag ich es nicht, aber vielleicht rosa/blau, das stell ich mir schön vor.
    Also liebe Helga, auf Dich kommt wieder viel Arbeit zu. Du hast einen so wunderschön gerichteten Garten, da sieht man ganz gut, mit was für einer Liebe Du da rangehst.
    Übernimm Dich nicht, jetzt ist die Grippezeit auch noch zu bedenken.
    Ich grüße Dich, Marlies

  • #3

    menzeline (Samstag, 27 Februar 2016 10:31)

    Liebe Helga,
    ich habe keinen Garten und auch wenig Ahnung davon, aber ich kann mir wirklich nicht vorstellen, was man jetzt bei der Kälte ... und nächste Woche soll es auch wieder regnen, bzw. schneien ... draußen in Garten machen soll.
    Und für Blümchen pflanzen ... auf meinem Balkon ... ist es doch sicherlich auch noch viel zu früh.
    Wünsche dir trotzdem viel Spaß in deinem Garten.
    Herzliche Wochenendgrüße von
    menzeline

  • #4

    Werner H. (Sonntag, 28 Februar 2016 17:47)

    Hallo liebe Helga,
    möge der liebe Herrgott, das Gebet der Gärtner, mindestens teilweise erhören, da wäre schon viel gewonnen. Lach.
    Am Samstag konnte ich bei dem schönen Wetter nichts halten und habe mich um unseren kleinen Garten gekümmert.
    Ich hatte mir kleine Dinge vorgenommen, aber ich hätte doch am liebsten 6 Arme und Hände gehabt aber ich wollte auch meinen Rücken nicht zu viel zumuten.
    So hatte ich, in etlichen intensiven Stunden, doch, einiges was mir am Herzen lag, geschafft.
    Aber es ist noch einiges, was ich jetzt peu à peu hintereinander erledigen werde, auch langsam kommt man ans Ziel.
    In diesem Sinne liebe Helga auf ein neues frohes und buntes Gartenjahr.
    Werner.