Tulpen

Ein April-Garten ohne Tulpen … das kann ich mir kaum vorstellen. Und so blühen zu meiner Freude auch in meinen Staudenrabatten einige dieser prächtigen Zwiebelblumen. Manche sind schon jahrelang an Ort und Stelle, vermehrten sich sogar und blühen zuverlässig, andere zogen sich zurück oder bildeten nur noch Laub. So werde ich im Herbst wieder neue Zwiebeln setzen und neue Sorten entdecken.

 

Unsere bekannte Gartentulpe wurde schon im 9. Jh. in Persien angepflanzt und gelangte im 16. Jh. über die Türkei nach Mittel- und Westeuropa. Die Niederländer übernahmen die Kultivierung der Blumenzwiebel. Zuerst war es die Blume des (Geld)-Adels und schließlich konnte sich auch der Normalbürger die Tulpe leisten.

 

Farbenfrohe Tulpengrüße von Helga

Kommentar schreiben

Kommentare: 7
  • #1

    menzeline (Samstag, 16 April 2016)

    Liebe Helga,
    deine Tulpenfotos und Grüße kommen gut rüber. Ich liebe Tulpen und habe natürlich auch Tulpen, zwar nicht im Garten oder auf meinem Balkon, dafür aber in der Vase.
    In jedem Frühjahr kaufe ich mir regelmäßig kleine Sträuße, oder bekomme sie sogar von meinem Schatz geschenkt.
    Liebe Wochenendgrüße sendet dir
    menzeline

  • #2

    Morgentau (Sonntag, 17 April 2016 10:10)

    So zart und bunt, wie sich der junge Frühling zeigt, sind auch deine Impressionen, liebe Helga.
    Am liebsten würde man jetzt jeden Tag einfangen, gell?

    Ich wünsch dir viel Freude weiterhin beim Entdecken und Einsammeln ...

    mit einem lieben Sonntagsgruß
    aus der regenfrischen Morgenwiese

  • #3

    Werner H. (Montag, 18 April 2016 19:18)

    Hallo liebe Helga,
    Tulpen ist dieses Jahr mein großes Verlangen, einmal nach Holland in die Tulpenfelder zu fahren.
    Vielleicht auch mit einem geliehenen Fahrrad ( Fiets) an den Tulpenfelder vorbei.
    Ich habe mir fest vorgenommen in der der Nähe der Stadt Haarlem zu fahren um dort die Tulpenfelder zu bewundern.
    Auch einen Besuch des Keukenhof ist eventuell geplant ...
    Du hast wunderschöne Lichtdurchflutete Tulpen Bilder präsentiert.
    Liebe Grüße, Werner.

  • #4

    Anna-Lena (Dienstag, 19 April 2016 22:40)

    Die können sich wirklich sehen lassen, liebe Helga. Meine wollen nicht so richtig, aber dafür kommen die Maiglöckchen schon mitten im April.
    Irgendwie verkehrt, dieser Frühling :-) .

    Liebe Grüße
    Anna-Lena

  • #5

    Agnes (Donnerstag, 21 April 2016 19:03)

    Liebe Helga,
    ein wunderschöner Anblick ist Dein Garten im Frühling.
    Sehr schön, wie die Tulpenblätter im Gegenlicht Schattenwirkung zeigen, ich mag das sehr.
    Es ist sicherlich eine Freude für Dich, in Deinem Garten zu sitzen und diese Blumenpracht zu genießen.
    Herzliche Grüße
    Agnes

  • #6

    Marlies (Donnerstag, 21 April 2016 19:23)

    Liebe Helga, da hast Du wirklich Recht, denn ein Frühling ohne Tulpen ist für mich auch nicht denkbar.
    Ich liebe diese farbenprächtigen Blumen und kann gar nicht genug davon haben.
    Auch auf dem Grab meines Mannes ist immer ein Strauß und wird sofort ausgetauscht, wenn sie verblüht sind.
    Auch die vielen verschiedenen Sorten finde ich schön.
    Wir haben ja in unserer Stadt immer einen Tulpensonntag. Dann wird die ganze Stadt mit Tulpen bepflanzt und leider kommt jetzt die Zeit, wo sie verblühen.
    Aber in unserer Zeitung stand, es sind etwa 20.000 Tulpen die jetzt die Stadt verschönern.
    Danke für die schönen Fotos, ich grüße Dich, Marlies

  • #7

    Harry (Montag, 02 Mai 2016 13:56)

    Liebe Helga,

    ich sehe mir sehr gerne Deine wunderschönen Fotos an und genieße sie sehr. Es werden sich viele Menschen an
    Deinen Fotos erfreuen. In der Natur werden die Tulpen bald verblühen und neue Sorten heranwachsen.

    Sei behütet
    Harry in Berlin