Tag der Erde

Untersberg (Salzburg)
Untersberg (Salzburg)

Eines Tages wird die Erde weinen,
sie wird um ihr Leben flehen,
sie wird Tränen von Blut weinen.
Ihr werdet die Wahl haben,
ihr zu helfen oder sie sterben zu lassen,
und wenn sie stirbt, sterbt ihr auch.
 
John Hollow Horn
Oglala Lakota
(1932)

 

Der ‚Tag der Erde‘ wurde 1970 in den USA ins Leben gerufen und findet jedes Jahr am 22. April statt.

Seitdem schließen sich immer mehr Länder an und werben an diesem Aktionstag für Umwelt und Natur.

 

Das Thema ist aktueller denn je; wir sollten unser Verhalten kritisch überdenken:

Umwelt- und Tierschutz, Konsumverhalten, Müllvermeidung, verantwortungsvoller Umgang mit Ressourcen und vieles mehr.

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Ingrid (Freitag, 22 April 2016 17:32)

    Ja, liebe Helga, das sollten wir. Ich tue das auch, aber es gibt noch so viel zu verbessern und es gibt so viel Ignoranz. Gestern war ich im Rheinpark und als ich mich über die Mauer zum Rhein hinunter beugte, dachte ich, ich sähe nicht richtig: alles voller Abfall. Wenn schon die einfachsten Dinge nicht klappen:-(
    Aber man darf die Hoffnung natürlich nicht aufgeben.
    Liebe Grüße,
    Ingrid

  • #2

    Anna-Lena (Sonntag, 24 April 2016 12:56)

    Die Gleichgültigkeit der Menschen nimmt leider eher zu, als dass solche Aktionen aufrütteln. Aber wir dürfen nicht müde werden, immer wieder darauf hinzuweisen.

    Hab einen zauberhaften Sonntag, trotz Wintereinbruch, liebe Helga.
    Herzlich,
    Anna-Lena

  • #3

    Werner H. (Dienstag, 26 April 2016 18:25)

    Hallo liebe Helga.
    Ein denkwürdiger Tag, am 22 April das gibt mir zu denken.
    Dieser Aktionstag für Umwelt und Natur war mir bis dato nicht bekannt.
    Das Gedicht von John Hollow Horn/Oglala Lakota sagt ja schon alles.
    Nur sehr viele Menschen verschwenden keinen Gedanken daran,
    das ist meine feste Überzeugung.
    Sie meinen, mit Geld und Macht stehen Sie über allen Dingen.
    Aber auch jedes kleine Menschlein hat Anteil daran,
    aber auch dort wird sehr viel in den Wind geschlagen,
    weil Sie meinen das betrifft Sie nicht.
    Immer nur die anderen, die sind schuld ...
    Liebe Grüße von Werner.

  • #4

    Agnes (Freitag, 29 April 2016 15:55)

    Bei den vielen unsinnigen Gedenktagen die es im Laufe eines Jahres gibt erscheint mir dieser Tag doch sehr sinnvoll.
    Wenn ich das z. B: an den Tag des Toilettenpapiers denke, dann kann ich nur den Kopf schütteln.
    Ein schönes Gedicht hast Du wieder für diesen Tag gewählt.