Wonnemonat Mai

Der vielgelobte Wonnemonat Mai beginnt am Sonntag und bringt uns wärmere Temperaturen, üppige Vegetation und Blüten in Hülle und Fülle. Allerdings mischen sich immer noch bis Mitte Mai die bekannten Eisheiligen ins Wettergeschehen ein. Ich erinnere an einen Mai vor vielen Jahren, der meine Rhododendronblüte über Nacht mit frostigen Temperaturen vernichtete.

 

Bauernregeln aus alter Zeit:

 

Mai warm und trocken, lässt alles Wachstum stocken.

Trockener Mai - Wehgeschrei, feuchter Mai bringt Glück herbei.
Mai kühl und nass, füllt des Bauern Scheune und Fass.

Der Mai, zum Wonnemonat erkoren, hat den Reif noch hinter den Ohren.

Maifröste sind unnütze Gäste.

 

Ich wünsche einen sonnigen und blütenreichen Wonnemonat, aber hin und wieder auch das wichtige Tröpfchen Nass für die Natur.

 

Schönes Wochenende und kommt gut in den Mai ...!
Helga

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Anna-Lena (Freitag, 29 April 2016 23:21)

    Die Wetterprognosen sind noch nicht so erbaulich, aber auch ich hoffe, dass der Mai diesen unentschlossenen Frühling in die richtige Spur und auf Trab bringt.

    Alles Liebe und einen herzlichen Gruß
    Anna-lena

  • #2

    menzeline (Samstag, 30 April 2016 09:26)

    Liebe Helga, komm gut in den Wonnemonat Mai und lass uns gemeinsam hoffen, dass das Wetter so wird, wie wir es uns wünschen würden. Das wäre schön.
    Herzliche Grüße von
    menzeline

  • #3

    Ingrid (Samstag, 30 April 2016 15:18)

    Regen muss sein, das sagt jeder, der einen Garten hat. Aber was zu viel ist, ist zu viel. Und dann die Kälte. Ich jammere normalerweise nicht übers Wetter,a ber jetzt reicht's.
    Dennoch: liebe Grüße ins Wochenende,
    Ingrid

  • #4

    Agnes (Samstag, 30 April 2016 15:25)

    Ja, ja, diese Bauernregeln! Ich glaube so ganz paßt das heute nicht mehr, die Natur ist einfach etliche Wochen früher grün als z. B. in in meiner Kindheit oder Jungendzeit. Wir haben doch manches Mal am ersten Mai noch kein einziges noch so kleines grünes Blättchen gefunden um unserer Räder damit zu schmücken.
    Aber dennoch kann es im Mai mitunter noch sehr kalt sein. Ich halte mich bei der Grabbepflanzung immer noch an die Eisheiligen und die kalten Sophie, vorher pflanze ich nichts.
    Deine Blumenbilder sind wunderschön, blüht das Tränende Herz schon bei Dir?
    Herzliche Grüße und morgen einen schönen 1. Mai
    Agnes