Schwebende Leichtigkeit

Die Storchschnäbel (Geranium) tanzen im Sommer mit schwebender Leichtigkeit im Blumenbeet.

 

In der Züchtung dieser vielseitigen Pflanze hat sich in den letzten Jahren eine Menge getan und neue Sorten mit besten Eigenschaften entstanden durch Kreuzungen. Einige dieser Hybriden besitzen intensive Blütenfarben, prächtiges gesundes Laub und eine lange Blütezeit.

 

Sowohl niedrige als auch hochwachsende Sorten in verschiedenen Farben wachsen in meinem Garten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    menzeline (Freitag, 01 Juli 2016 09:23)

    Liebe Helga,
    deine Storchenschnäbel sehen aber sehr reizvoll aus. Ganz besonders gefällt mir persönlich ja die blaue Blüte in der Mitte.
    Könntest du von deiner Terrasse mal ein gesamt Bild von deinem Garten machen, so wie er zurzeit aussieht. Das muss bestimmt ein herrliches Bild werden.
    Liebe Wochenendgrüße von menzeline

  • #2

    Ingrid (Freitag, 01 Juli 2016 19:16)

    Ich habe nur einen hellrosafarbenen als Bodendecker unter der kleinen 'Nana'-Weigelie, auch rosa. Aber ich werde demnächst im Gartencenter mal sehen, ob ich die in blau-violett bekomme. Ich beobachte sie seit Jahren: sie vermehren sich gut, wuchern aber nicht und blühen tatsächlich lange.
    LG, Ingrid

  • #3

    Werner H. (Samstag, 02 Juli 2016 14:39)

    Hallo liebe Helga.
    Die Storchschnäbel-Blüten haben tatsächlich so eine Feinheit und sind so filigran.
    Genauso filigran wie der Klatschmohn oder Islandmohn.
    Ich freue mich immer wieder über so wunderschöne Nahaufnahmen (Makrofotografie) von so feinen Gebilden, in ihrer ganzen Schönheit zeigen, die sonnst unser menschliches Auge nicht wahrnehmen kann.
    Grüßle von Werner.

  • #4

    Marlies (Mittwoch, 13 Juli 2016 13:58)

    Ich hatte früher in meinem Garten auch herrliche Blumen. Diese Storchenschnäbel-Blüten hast Du zu Recht mit dem Namen schwebende Leichtigkeit getauft. Sind wirklich toll anzusehen.
    Gruß Marlies