Haus zur Mühlen

Die Alexianerallee führt direkt zum historischen ‚Haus zur Mühlen‘.

 

In früheren Zeiten war dies ein sehr wasserreiches Gebiet. Schon im 14. Jh. stand hier eine Wasserburg und nicht weit entfernt die alte ‚Mahlmühle‘ an einem Nebenarm der Sieg. Als die Wasserburg abgerissen und im Jahr 1760 das Herrenhaus auf den alten Fundamenten

gebaut wurde, entstand der Name ‚Haus zur Mühlen‘. Es wurde von verschiedenen adeligen rheinischen Familien bewohnt und ging im Jahr 1930 in den Besitz der Alexianer-Brüdergemeinschaft über, einem katholischen Krankenpflegeorden.

 

Inzwischen befindet sich in diesem großen Park ein moderner Komplex eines Senioren- und Pflegeheimes, in dem das ‚Haus zur Mühlen‘ zusätzlich als schönes altes Empire-Gebäude der Gemeinschaft dient.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Frau Sonnenhut (Donnerstag, 11 August 2016 17:57)

    Was für einen schönen Anblick das schmiedeeisernes Tor und der Weg dahinter bietet.
    Es ist für die Bewohner des Heimes und ihre Angehörigen sicher eine große Freude in dieser Anlage spazieren zu gehen.
    Wenn das Wetter es zugelassen hat, waren wir mit meinen Eltern jeden Tag draußen unterwegs. Aber bei uns ist es nicht so eben wie in dem hübschen Park den du hier vorstellest. Da wurde ein kleiner Anstieg schon zu einen unüberwindbaren Hindernis und hat unsere Touren sehr eingeschränkt. Aber egal, es war trotzdem eine schöne Abwechslung und wir haben es genossen.

    ♥∗✿≫✿≪✿∗♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

  • #2

    Agnes (Donnerstag, 11 August 2016 18:55)

    Wie schön, dass das Haus heute als Seniorenheim dient. Bei der schönen Umgebung fühlen sie die Bewohner sicher sehr wohl.
    Und die Fotos auf Deiner Website zeigen wie einladend die Gegend für Wanderungen ist. Wunderschön diese Alleen, und Bänke gibt es ja auch, die sind für mich immer wichtig ;-)
    Herzliche Grüße
    Agnes