Der 'lachende' Specht

Er wurde Vogel des Jahres 2014 und seitdem bin ich dem Grünspecht auf den Fersen. Im Wald hörte ich seinen markanten

‚lachenden‘ Ruf schon mehrfach, aber ein Foto ist mir noch nie gelungen, weil er sich oft versteckt am Boden aufhält. Dort findet er

seine Hauptnahrung Ameisen.

 

Alles braucht seine Zeit … und nun endlich hüpfte der Grünspecht vor meine Linse und dies auch noch mitten auf der Rasenfläche

in meinem eigenen Garten.

 

Unverkennbar sind der langgezogene rote Scheitel, das schwarz umrandete Auge und das gelblich-grüne Gefieder. Der Bestand ist zurückgegangen, weil sein Nahrungs- und Lebensraum durch Überdüngung der Agrarflächen zerstört wird. Wiesenameisen bauen

auf diesen Flächen keine Nester mehr.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Roswitha (Montag, 05 September 2016 09:09)

    Ein Grünspecht, vor zwei Jahren sah ich doch auch einen aus dem Fenster auf der Wiese davor. Den hatte ich auch im alten Blog gezeigt, vielleicht erinnerst du dich, liebe Helga.
    Und nun sitzt einer bei dir im Garten und du konntest ihn viel besser aufnehmen als ich damals.
    Sehr schöner Vogel, dieser Grünspecht.
    Ich schicke dir liebe Montagsgrüße, Roswitha

  • #2

    Marlies (Montag, 05 September 2016 18:17)

    Liebe Helga, jetzt kommt der Grünspecht sogar zu Dir nachhause, damit Du ihn gut aufnehmen kannst.
    Das nennt man Glück. Aber ich weiß eines sicher, irgendwann hättest Du ihn auch in der freien Natur zu sehen bekommen. Deine Geduld ist unermesslich groß - davon möchte ich nur einen kleinen Teil haben.
    Danke für die schönen Fotos, Gruß Marlies

  • #3

    Agnes (Montag, 05 September 2016 19:16)

    Hast Du den schön erwischt Helga.
    Ich habe einmal einen Specht im Wald gesehen, aber zu weit entfernt als dass ich ihn hätte fotografieren können.
    Wunderschöne Fotos sind das. Herzlichen Glückwunsch kann ich da nur sagen.
    Herzliche Grüße
    Agnes

  • #4

    Frau Sonnenhut (Donnerstag, 08 September 2016)

    Ja, manchmal hat man einfach Glück! *lach*
    Ich habe mich neulich auch so gefreut, als ich einen nicht nur in unserem Garten entdeckt habe und ausgiebig beobachten konnte, sondern dass er sogar noch gewartet hat bis ich meinen Foto geholt und ein paar Bilder geschossen habe.
    Ach, der sieht doch einfach fesch aus!

    ♥∗✿≫✿≪✿∗♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

  • #5

    Petra (Samstag, 10 September 2016 21:28)

    Liebe Helga,
    welch' ein seltener Gast in Deinem Garten!
    Das nenne ich Glück!
    Sehr schön sind die Aufnahmen von dem hübschen Grünspecht!
    Vielen Dank! - So gut bekommt man ihn in der freien Natur selten zu sehen.
    Herzliche Grüße
    Petra