Januar

Der Wetterumschwung hat den Frost vertrieben; ich kann wieder ohne Mütze und Handschuhe unterwegs sein.

 

Genau vor einem Jahr blühten in meinem Garten die Schneeglöckchen, aber davon kann diesmal keine Rede sein. Sie recken ihre grünen Spitzen aus dem Boden und werden sich mit ihren weißen Glöckchen noch ein paar Wochen Zeit lassen.

 

Der Monat Januar ist benannt nach dem römischen Gott Janus. Er besaß zwei Gesichter, mit denen er sowohl in die Vergangenheit als auch in die Zukunft blicken konnte. Der Janus-Kopf ist das Symbol der Zwiespältigkeit und wurde schon auf einer alten römischen Münze als Doppelgesicht geprägt.

 

Aus meinem Schneeglöckchen-Foto bastelte ich einen ‚Janus-Kopf‘ und wer noch ein wenig Poesie über dieses bescheidene Blümchen lesen möchte, den lade ich auf meine Webseite ein.

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Quer (Sonntag, 29 Januar 2017 11:15)

    Wie schön sie sind, diese janusköpfigen Schneeglöckchen! Ich hoffe, die wieder öfter anwesende Sonne hilft ihnen beim Wachsen und Erblühen.
    Und dir, Helga, ein Dankeschön für die poetischen Texte auf der Website.

    Herzlichen Sonntagsgruss im Beisein der Januarsonne,
    Brigitte

  • #2

    Morgentau (Sonntag, 29 Januar 2017 11:45)

    Hübsch sieht er aus, dein schneeglöcklicher Januskopf, liebe Helga! Bei uns scheint heute auch die Sonne und da kein Wind geht, ist es zumindest im Haus schön warm, ohne, dass der Ofen Unöfliches leisten muss. Draußen ist es noch immer sehr kalt, aber nun geht es wohl langsam skala-auf.

    Danke für deinen schönen Kommentar bei mir. Ich habe dir darauf geantwortet. Vielleicht magst du mir verraten, ob du dich über Kommentar-Antworten freust oder es eher etwas mühselig findest, noch einmal danach schauen zu "müssen". Im letzteren Fall würde ich dies sonst einstellen. Ich weiß ja, dass jeder mit seiner Zeit haushalten muss.

    Hab einen schönen Sonntag. Liebe Grüße, Andrea

  • #3

    Roswitha (Sonntag, 29 Januar 2017 12:13)

    Liebe Helga,
    deine Fotos von den Schneeglöckchen finde ich sehr schön, denn ich liebe Schneeglöckchen und freue mich immer, wenn ich in den Gärten viele davon sehe.
    Herzliche Grüße von Roswitha

  • #4

    Anna-Lena (Montag, 30 Januar 2017 19:25)

    Ich mag sie sehr, diese ersten Frühlingsboten.
    Auch deine poetischen Texte haben es mir angetan, ich möchte jetzt Frühling haben. Im Pflanzenmarkt, in dem ich nur Kakteenerde kaufen wollte, sind doch drei Primelchen in meinen Einkaufswagen grhüpft... :-) .

    Liebe Grüße
    Anna-Lena

  • #5

    Marlies (Mittwoch, 01 Februar 2017 15:47)

    Wieder ein Foto das ich von Dir so liebe.
    Bei uns ist noch tiefer Winter, von Winterlingen auch noch keine Spur. Schneeglöckchen kann ich nur noch auf einem Foto anschauen, der Garten unter mir ist leider ohne irgendwelche Blumen. Schade, ich frage mich nur, warum Leute eine Wohnung nehmen mit Gartenpflege, wenn sie doch keine Freude daran haben.
    Danke , ich grüße Dich , Marlies