Reise-Erinnerungen

Mühlenmuseum 'Molen de Valk' Leiden/Niederlande
Mühlenmuseum 'Molen de Valk' Leiden/Niederlande

 

 

 

 

 

 

Den Wind kann man nicht verbieten,

aber man kann Mühlen bauen.

 

Niederländisches Sprichwort

Ich stöbere wieder einmal in meinen Reise-Erinnerungen und zeige eine kleine Foto-Auswahl aus den Niederlanden. Wenn ich die Bilder sehe, kann ich es kaum glauben, dass dies nun auch schon wieder 11 Jahre her ist … April 2006.

 

In Leiden erblickte Rembrandt am 15. Juli 1606 das Licht der Welt und das Jubiläumsfest zum 400. Geburtstag des großen Malers war in vollem Gange. Es gab in Leiden Sonderausstellungen, aber in seinem Geburtsort befindet sich kein spezielles Rembrandt-Museum. Seine grandiosen Werke konnte ich jedoch Jahre vorher in Amsterdam im Rijksmuseum bewundern.

 

Das Geburtshaus in Leiden am Weddesteeg existiert nicht mehr, es wurde tatsächlich abgerissen und das ist nicht zu begreifen.

Hier befindet sich leider nur noch eine Gedenktafel!

Rembrandt-Gedenktafel Leiden/Niederlande
Rembrandt-Gedenktafel Leiden/Niederlande

Die Universitätsstadt Leiden mit ihren feinen Grachten gefällt mir ausgesprochen gut; für mein Empfinden charmanter als Amsterdam.

 

Eine Sehenswürdigkeit in Leiden ist das Museum ‚Molen de Valk‘. Die Windmühle wurde im 18. Jh. erbaut und befindet sich in der Nähe des Hauptbahnhofes. Seit 1966 lässt sich die betriebsbereite Mühle besichtigen. Der Innenraum ist auf allen Stockwerken zu begehen und bietet Einblicke in das Leben der damaligen Bewohner mit zahlreichen Objekten rund um den Mühlenbetrieb.

 

Die interessanten Innenaufnahmen zeige ich aber nicht auf meiner Webseite, weil ich damit evtl. das Copyright verletzen könnte.

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Roswitha (Freitag, 07 April 2017 20:11)

    So ein ähnliches Foto habe ich auch von der obigen Mühle. Ich habe sie über den See hinweg von der Brücke fotografiert.
    Dieses Foto habe ich mir damals vergrößern lassen und seither hängt es in meinem kleinen Flur.
    Leiden ist eine schöne Stadt und hat viele Museen.
    Gruß Roswitha

  • #2

    Agnes (Montag, 10 April 2017 16:38)

    Das war vor 11 Jahren?
    wow, ich weiß noch wie Ihr die Reise geplant habt, wie lange kennen wir uns eigentlich schon??
    Mein erstes Gästebuch wurde ja vom Betreiber gelöscht, so dass ich das nicht mehr nachsehen kann.

  • #3

    Marlies (Montag, 17 April 2017 14:56)

    Windmühlen finde ich auch zu Holland passend.
    Aber warum Rembrandts Geburtshaus abgerissen wurde, ist mir unverständlich.
    Ich glaube, wenn ich in Holland wohnen würde, hätte ich schon lange ein Fahrrad, denn da ist es eben und man braucht nicht unbedingt ein Auto.
    ich grüße Dich und danke Dir, Marlies