Zwölf-Apostel-Buchen

Das lange Wochenende brachte an den Feiertagen neben Regenschauern auch sonnige Stunden,

die ich für einen Waldspaziergang nutzte.

 

Ich machte mich auf den Weg in Richtung der Zwölf-Apostel-Buchen.

Hier wuchs eine alte Buche, die in den 1970er Jahren dem Sturm zum Opfer fiel.

1979 erfolgte eine Neuanpflanzung.

 

In Geschichtsbüchern steht geschrieben, dass Pilger unter dieser alten Buche eine Rast einlegten.

Der Pilgerweg führte in längst vergangener Zeit von Köln zur Rochus-Kapelle nach Siegburg-Seligenthal.

Das Wegekreuz-Denkmal trägt die Inschrift:

 

Unsere

Wege

haben viele

Richtungen

aber

nur ein

Ziel

 

Wer Interesse hat, findet mehr über die Legende vom hl. Rochus auf meiner Webseite:

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Quer (Dienstag, 18 April 2017 09:43)

    Zum Innehalten und Verweilen sind diese biblischen Buchen wie geschaffen.
    Mit einem lieben Gruss,
    Brigitte

  • #2

    Anna-Lena (Mittwoch, 19 April 2017 12:14)

    Ein symbolträchtiger Weg und eine offebar schöne Laufstrecke. Danke fürs Mitnehmen.

    Herzliche Grüße
    Anna-Lena