Staude des Jahres 2017

Der Bund deutscher Staudengärtner stellt jährlich eine Staude des Jahres vor.

 

2017 ist es die Bergenia, die ich schon ewig lange in meinem Garten pflege und schätze. Sie ist ein Tausendsassa und bietet sich

sowohl für halbschattige als auch für sonnige Bereiche an. Die Farbpalette der Blütenglocken reicht von weiß und rosa bis hin zu kräftigen Rottönen. Die Blätter färben sich im Herbst dekorativ und die Staude ist robust und langlebig. Blütezeit: März – Mai.

 

Ich mag sie als Randbepflanzung und setze sie auch gerne zu grazilen Gräsern. Die ledrigen großen Blätter bilden einen schönen Kontrast zu den zarten Halmen. Hin und wieder greife ich beherzt zur Schere und schneide die Staude bodennah komplett zurück.

Dann treibt sie munter wieder aus und wirkt frisch und gesund wie neu gepflanzt. Manche dieser Stauden stehen in meinem Garten

seit vielen Jahren an gleicher Stelle und ermüden trotzdem nicht. Das nenne ich pflegeleicht.

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Quer (Donnerstag, 20 April 2017 10:33)

    Sehr hübsch! Ich kenne sie leider nicht aus dem eigenen Garten, aber der vielen Vorzüge wegen könnte man sie gerne dazu bitten...
    Lieben Gruss, Brigitte.

  • #2

    Petra (Donnerstag, 20 April 2017 20:01)

    Liebe Helga,
    sehr hübsch sind Deine Stauden anzusehen. So - Bergenia heißen sie. Leider sehe ich sie hier zu Lande sehr selten.
    Dass Du sie schon viele Jahre in Deinem Garten wachsen und blühen hast, und sie trotzdem immer noch so wunderschön sind,
    finde ich bemerkenswert. Das liegt wohl an Deiner Pflege!
    Danke für Deine Einträge! Du warst wieder fleißig; das kann man wohl sagen.
    Ja, jetzt - wo der Frühling allerorten angekommen ist - gibt es immer wieder Schönes fürs "Auge"!
    Liebe Grüße
    Petra

  • #3

    Frau Sonnenhut (Freitag, 21 April 2017 21:45)

    Deine Tipps kommen mir gerade recht, liebe Helga. Die ist nämlich vor kurzem neu bei mir eingezogen. Ich hatte sie schon öfter bei anderen bewundert und als wir neulich in dem Garten der Sinne in Merzig waren, das waren Beete voll davon. So eine Pracht. Also bin ich zum Gärtner gefahren und habe das allerletzte Bergenientöpfchen ergattert. Sie ist so kräftig gefärbt wie dein rechtes Foto. Und ich hoffe, sie wird eines Tages auch so üppig blühen wie dein Exemplar. Aber die helle sieht auch toll aus. Ich glaube ich werde nächstes Jahr früher einkaufen gehen…..

    ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

  • #4

    Anna-Lena (Samstag, 22 April 2017 10:15)

    Ganz wunderbar und so schön in der Farbe.

    Ich lasse herzliche Grüße hier :-) .