Die Kanadagans

Kanadagänse gehören zu den weltweit häufigsten Gänsearten und sind ursprünglich in Nordamerika beheimatet. Im 17. Jhd. wurden

sie als Ziervögel für Parkanlagen und Zoos in Europa eingeführt. Seitdem breiten sie sich immer weiter aus und gelten inzwischen in Deutschland wegen der großen Population als ‚Problemgänse‘.

Im April letzten Jahres konnte ich Graugänse mit ihrem Nachwuchs ablichten und diesmal läuft mir die Kanadagans-Familie über den Weg. Das Elternpaar behütet sehr aufmerksam seine Küken und ich halte mich lange in ihrer Nähe auf, um das Familienglück zu beobachten. Im gebührenden Abstand werde ich geduldet und mache in aller Ruhe meine Fotos.

Weitere Fotos von meinem Waldspaziergang und den Kanadagänsen sind auf meiner Webseite zu finden:

Kommentar schreiben

Kommentare: 9
  • #1

    Quer (Mittwoch, 03 Mai 2017)

    Wie zauberhaft! Das ist ja Familienglück pur und die Fotos sind einfach klasse, liebe Helga! Fast könnte man neidisch werden...
    Herzlichen Gruss,
    Brigitte

  • #2

    Morgentau (Mittwoch, 03 Mai 2017 15:30)

    Ach, wenn ich die kleinen Flauschbällchen sehe, läuft mir das Herz über. Ich kann mir dann gar nicht vorstellen, dass das Problemgänschen sein sollen ... lach.

    Deine Fotos sind wunderbar, liebe Helga.

    Ein lieber Gruß,
    Andrea

  • #3

    Anna-Lena (Mittwoch, 03 Mai 2017 22:33)

    Was für eine Idylle - das Wunder des Lebens hautnah.
    Einen lieben Gruß von mir zu dir,
    Anna-Lena

  • #4

    Marlies (Donnerstag, 04 Mai 2017 18:02)

    Nun kommen überall diese Fellbündel auf die Welt.
    Ich mag sie und sie sehen auch zum Knuddeln aus.
    Ich hoffe, es wird nun mal das Wetter besser, damit sie auch gerne unter uns sind.
    Ich danke für die bezaubernden Fotos.
    Alles Liebe von Marlies

  • #5

    Fokke ut Marzipanien (Donnerstag, 04 Mai 2017 19:17)

    Vadder un Moder ünnerwes un de Lütten midden mang... dat is bannig scheun.
    Hartlich Greuten
    Thies

  • #6

    Petra (Freitag, 05 Mai 2017 08:11)

    Liebe Helga,
    wie hübsch! - Deine Bilder von der Kanadagans-Familie sind super!
    Die flauschigen Küken sind ja allerliebst :-)
    In den vergangenen zwei Jahren hatten wir in unserem Ort auf dem Fluß
    immer ein brütendes Schwanenpaar mit bis zu fünf heranwachsenden
    Küken. Die Schwanenmama ist leider nach der Aufzucht letztes Jahr
    verstorben. So ist nun nur noch der "verwitwete" Schwanenpapa übrig.
    So, wie es aussieht, bleibt er weiterhin in seinem bisherigen Revier und
    zieht seine Bahnen. Ich bin froh, dass wir wenigstens 'ihn' noch haben.
    Liebe Grüße - Petra

  • #7

    Roswitha (Samstag, 06 Mai 2017 21:56)

    Da hast du aber viel Geduld aufgebracht, liebe Helga. Dafür sind dir die Fotos auch sehr gut gelungen.
    Die Kanadagans-Familie ist aber auch sehr fotogen und die kleinen Wollknäulchen sind entzückend.
    Ich hätte die Familie auch gerne beobachtet.
    Liebe Wochenendgrrüße von Roswitha

  • #8

    Agnes (Sonntag, 07 Mai 2017 15:43)

    Ach die Kanadagänse haben schon junge.
    Wunderschön hast Du sie fotografiert.
    Da muß ich ja mal wieder in unser Venn und schauen ob ich dort auch welche sehe.
    Da sich im Venn immer viele Spaziergänger aufhalten sind die Gänse die Menschen gewohnt, und ich konnte schon oft recht nah an die Jungen ran kommen.
    Leider waren in den letzten Jahren immer weniger Gänse dort, ich weiß nicht warum die die wegbleiben, ob die andere Brutplätze vorziehen.
    LG

  • #9

    Frau Sonnenhut (Freitag, 12 Mai 2017 08:11)

    Da sind dir ja wieder ganz tolle Fotos gelungen, liebe Helga. Es sieht so wundervoll aus, wenn die stille Seeoberfläche als Spiegel dient und die flauschigen kleinen Gänse sind ja allerliebst anzuschauen. Wollen wir hoffen, dass sie so gut behütet alle durchkommen.

    ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥
    Herzlich grüßt
    Uschi