Martin Luther

Wartburg, Eisenach/Thüringen
Wartburg, Eisenach/Thüringen

Das Foto der Wartburg entstand 2005; es war eine eindrucksvolle Reise auf den Spuren von Martin Luther und Johann Sebastian Bach.

 

Martin Luther war nicht nur der große Reformator, er war ein begabter Musiker und Sänger, spielte Laute, komponierte und dichtete. Er reformierte auch die Musik der Kirche, denn es war ihm sehr wichtig, dass die Gottesdienstbesucher mit ihm gemeinsam singen. Seine bekanntesten Kirchenlieder sind u.a. ‚Ein feste Burg ist unser Gott‘ oder das Weihnachtslied ‚Vom Himmel hoch, da komm ich her‘.
 
Im Jahr 1529 entstand das erste protestantische Gemeindegesangbuch. In evangelischen Gesangsbüchern sind bis zum heutigen Tag zahlreiche von Martin Luther komponierte und gedichtete Musikstücke vertreten.

 

Der diesjährige Reformationstag ist bundesweit einmalig Feiertag. Das 500-jährige Jubiläum der Reformation wird mit einem feierlichen Gottesdienst in der Schlosskirche zu Wittenberg begangen. Hier nahm alles seinen Anfang, als Martin Luther im Jahr 1517 seine

95 Thesen bekannt gab.

 

Dieser Festgottesdienst wird am 31. Oktober um 15.00 Uhr in der ARD live übertragen.
 
Auf meiner Webseite gedenke ich dem mutigen Theologen und großen Reformator des Christentums.

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Agnes (Dienstag, 24 Oktober 2017 17:40)

    Das Foto von der Wartburg paßt so gut zu Deinem Beitrag, mir gefällt der Nebel sehr gut, in diesem Fall sogar besser als wenn blauer Himmel im Hintergrund wäre.
    Sehr schön Worte hast Du zum Anlaß gefunden.
    Der Festgottesdienst am 31.10. interessiert mich auch, ich habe gelesen, dass die Thomaner dort singen werden.
    Wenn möglich werde ich mir den ansehen.
    LG
    Agnes

  • #2

    Anna-Lena (Donnerstag, 26 Oktober 2017 11:06)

    Danke für den Bildungsschub, alles wusste ich nicht. Bei uns in Brandenburg ist der 31.10. immer schon ein Feiertag - Reformationstag. Selbst, wenn viele damit nur Halloween verbinden, dringt doch Martin Luther in diesem Jahr in aller Bewusstsein.

    Liebe Grüße
    Anna-Lena (von der kath. Fraktion :-) )

  • #3

    Morgentau (Freitag, 27 Oktober 2017 06:30)

    Dort, wo einst meine Großmutter wohnte, stand eine große schöne alte Kirche ... die Luther-Kirche. Ich erinnere mich, dass ich einmal mit meiner Schulfreundin tagsüber dort hineingegangen bin und den Pfarrer antraf ... der uns willkommen hieß mit den Worten ... "Wie schon Luther sagte: "In der Burg ist der Bürger geborgen" ... das vergesse ich nie. Damals in der DDR erfuhr man ja nicht soviel über diese Institution.

    Ein lieber Gruß zum Morgen, liebe Helga,
    von der Andrea

  • #4

    Marlies (Samstag, 11 November 2017 11:47)

    Letztes Jahr stand ich auch vor der Wartburg als wir auf den Spuren von Martin Luther einen Ausflug machten. Wir machten natürlich eine Besichtigung der Burg und fanden sie sehr interessant. Der Ausflug ging dann weiter nach Wittenberg, Torgau und Erfurt. Leider war die Zeit viel zu kurz, aber wir kehrten mit vielen Eindrücken von dort zurück.
    Danke für das schöne Foto, Gruß Marlies