Rundes Nichts

Jedenfalls ist es besser,
ein eckiges Etwas zu sein
als ein rundes Nichts.

 

Christian Friedrich Hebbel
deutscher Dramatiker und Lyriker
(1813 – 1863)

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Petra (Mittwoch, 10 Januar 2018 14:57)

    Hallo, liebe Helga!
    Jetzt endlich melde ich mich im neuen Jahr; - es wurde aber auch Zeit :-)
    Der Alltag hat mich nun wieder gepackt......und ich finde langsam meinen Ryhtmus wieder.
    Allzu schön waren die Tage um Weihnachten, Neujahr.....und die erste Januar-Woche...... mit dem verlängerten Wochenende aufgrund des willkommenen Feiertages an *Heilige-Drei-Könige*.
    Auf diesem Weg wünsche ich Dir und Deinen Lesern ein frohes, gesundes und friedvolles Jahr 2018 !
    Dein Bild mit dem Spruch von 'Christian Friedrich Hebbel' hat mich angesprochen, weil ich ihm zustimme.
    Ich finde es tröstlich, dass nicht alles grundsätzlich rund und glatt laufen muss. Man darf "wohlverdiente" Ecken und Macken haben,
    die das Leben mit sich bringt ......und das ist gut so.
    Mit dieser Sicht der Dinge schaue ich zuversichtlich und erwartungsfroh auf das Neue Jahr! - Ich bin gespannt, was es alles für uns
    bereit hält :-)
    Herzliche Grüße von
    Petra

  • #2

    Marlies (Montag, 15 Januar 2018 15:28)

    Herr Hebbel schreibt es, wir müssen nicht alle perfekt sein. Auch ich habe viele Macken mit denen ich aber gut leben kann.
    Ich vertrete immer mehr die Meinung, ich muss nicht so sein, wie andere mich haben wollen.
    Und daran halte ich mich!!!!
    Gruß Marlies